Unser Team

Alle Spezialisten unter einem Dach

Die Zahnheilkunde hat sich in den letzten Jahren rasant entwickelt. Wir bieten in unserer Zahnarztpraxis in Hamburg das gesamte Spektrum der modernen Zahnheilkunde auf höchstem Niveau.

Der Zusammenschluss von fünf Experten der Zahnmedizin bedeutet für Sie als Patient: zertifizierte Spezialisten und Fachzahnärzte mit viel Erfahrung in einer Praxis.

Zu unserem Praxisteam gehören auch Dentalhygienikerinnen als zertifizierte Spezialistinnen für die professionelle Mundhygiene und die Parodontitis-Vorbehandlung. Außerdem haben wir ein eigenes ebenfalls hochspezialisiertes zahntechnisches Labor im Haus, welches jegliche Form von Zahnersatz für Sie individuell anfertigt.

Um unserem hohen Anspruch an uns selbst gerecht zu werden, lebt das gesamte Team ein ausgereiftes Qualitätsmanagement. Unsere Zahnarztpraxis ist seit 2004 vom TÜV nach DIN EN ISO 9001:2008 zertifiziert.

Unsere Leistungen auf einen Blick:

Dr. med. dent. Jens Thomsen

Dr. Jens Thomsen, geb. 1946, hat die Praxis Dr. Thomsen & Kollegen aufgebaut. Er hat Medizin und Zahnmedizin studiert, beide Fächer mit Approbation abgeschlossen und in Zahnmedizin promoviert.

Dr. Thomsen praktiziert seit 1979. Seine Fachgebiete sind Prophylaxe und Parodontologie, auf die er sich durch zahlreiche Fortbildungen, besonders bei Prof. Axelsson und Prof. Lindhe aus Schweden, spezialisiert hat. Dementsprechend hat er die Praxis auch schon frühzeitig und konsequent auf Prävention und Prophylaxe ausgerichtet. So wurden zum Beispiel bereits 1980 speziell ausgebildete Dentalhygienikerinnen in den Praxisbetrieb integriert. Dr. Thomsen hat seine Zertifizierung im Fach Parodontologie abgelegt und das Curriculum in Ästhetischer Zahnheilkunde der DGÄZ absolviert.

Außerdem befasst sich Dr. Thomsen seit 1989 intensiv mit dem Bereich Implantologie und deren prothetischer Versorgung. Er hat gemeinsam mit dem schwedischen Implantologen und Oralchirurgen Dr. Feldman die implantologische Abteilung der Praxis aufgebaut und seitdem kontinuierlich weiterentwickelt. Darüber hinaus ist Dr. Thomsen auf zahnärztliche und ärztliche Schlafmedizin spezialisiert.

Tätigkeitsschwerpunkte:

Dr. Tore Thomsen

Dr. Tore Thomsen, geb. 1988, hat in Tübingen Zahnmedizin studiert, parallel dazu in verschiedenen Praxen mit unterschiedlicher Ausrichtung hospitiert und erste Praxiserfahrungen gesammelt. Nach erfolgreicher Approbation und Abschluss seiner Dissertation im Jahr 2013 hat er den ersten Teil der Assistenzzeit in einer Zahnarztpraxis in Ulm absolviert. Im Januar 2014 ist er in unsere Praxis eingetreten.

Dr. Thomsen hat sich nach seinem Examen auf die Behandlung von Wurzelkanälen unter dem Mikroskop spezialisiert und hierfür ein Curriculum abgeschlossen. Auch ist er in digitaler Zahnheilkunde zertifiziert. Weiter legt er seinen Schwerpunkt vor allem auf den Bereich der Ästhetik und Funktion und wird in Kürze eine Zertifizierung zum Master ablegen (Abschluss 2017). Wie alle Kollegen in unserer Praxis besucht auch Dr. Tore Thomsen regelmäßig Fortbildungen, um sein Wissen zu erweitern und auf dem aktuellen Stand der Forschung zu halten.

Tätigkeitsschwerpunkte:

Dr. med. dent. Giedre Matuliene

Frau Dr. Matuliene wurde in Litauen geboren. Dort hat sie ihr Studium der Zahnmedizin absolviert und 1996 mit Approbation abgeschlossen. Anschließend wechselte sie an die Universität Bern (Schweiz), um dort zu promovieren und sich auf den Bereich Parodontologie zu spezialisieren: Sie absolvierte eine Weiterbildung zur Fachzahnärztin für Parodontologie bei Prof. N.P. Lang in der Klinik für Parodontologie und Brückenprothetik, Bern, und war von 2006 bis 2008 dort als Oberärztin tätig. Während dieser Zeit hat sie auch den Titel „Master of Advanced Studies in Periontology“ erworben.

Frau Dr. Matuliene hat sich auf die so genannte Synoptische Parodontitis-Therapie nach Berner Konzept spezialisiert und wendet dieses Verfahren auch in unserer Praxis an. Es wurde an der Universität Bern entwickelt und wird dort seit 30 Jahren sehr erfolgreich praktiziert. Hierbei handelt es sich um eine systematische und umfassende Therapie der Parodontitis in mehreren Schritten, die als Vor- und Nachbereitung jeder weiteren Behandlung durchgeführt wird – ob implantologisch, prothetisch oder konservierend (Füllungen). Studien haben gezeigt, dass durch diese Methode die Qualität und Langlebigkeit der nachfolgenden Behandlungen entscheidend erhöht werden kann.

Dr. Giedre Matuliene hat als Autorin und Co-Autorin zahlreiche Publikationen und Bücher veröffentlicht und gibt regelmäßig Fortbildungen für Kollegen und zahnmedizinische Angestellte. 

Tätigkeitsschwerpunkte:

Dr. Milena Katzorke

Dr. Milena Katzorke, geb. 1988 in Essen, hat in Mainz Zahnmedizin studiert und 2012 mit Approbation und Promotion abgeschlossen. Im Anschluss erfolgte die Fachzahnarztausbildung zur Kieferorthopädin in Düsseldorf und Mainz.  Seit 2016 arbeitet Sie in einer der führenden Praxen für die unsichtbare Zahnspangentechnik (Lingualtechnik) in Bad Essen. 2018 wird Sie den berufsbegleitenden Masterstudiengang "M. Sc. Lingual Orthodontics" an der Universität in Hannover abschließen.

Seit Anfang 2018 ist Dr. Katzorke für den Bereich Kieferorthopädie in unserer Praxis verantwortlich. Sie ist sowohl auf die kieferorthopädische Behandlung von Kindern und Erwachsenen spezialisiert und hat besondere Kenntnisse in der Anwendung von unsichtbaren Zahnspangen. Hierbei können sowohl von Innen geklebte Brackets (Lingualtechnik), als auch die Behandlung mit durchsichtigen Schienen (Invisalign) zum Einsatz kommen.

Tätigkeitsschwerpunkte:

Dr. Rafael Hasler

Dr. Rafael Hasler, geb. 1984 in Hagen hat in Witten/Herdecke Zahnmedizin studiert und 2009 mit Approbation und Promotion abgeschlossen. Im Anschluss erfolgte die Fachzahnarztausbildung für Oralchirurgie.

Von 2010 - 2017 war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter der Klinik und Poliklinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie der TU in München und in weiteren Oralchirurgischen Praxen in der Münchener Umgebung tätig.

Seit 2018 ist Dr. Hasler in unserer Praxis für den Bereich Oralchirurgie und Implantologie verantwortlich. Sein Spezialgebiet ist der Knochenaufbau (Knochenaugmentation) mit Eigenknochen, sowie die Gewinnung von körpereigenen Wachstumsfaktoren (PRGF) aus Eigenblut:

Wenn für eine implantologische Behandlung nicht ausreichend Knochenmaterial im Kiefer des Patienten vorhanden ist, wird dies aus einer benachbarten Region des Kiefers entnommen und transplantiert. Diese Methode ist anderen vorzuziehen, da körpereigenes Material das verträglichste Material für den Knochenaufbau ist. Durch das Verwenden körpereigener Wachstumsfaktoren wird die Wundheilung deutlich begünstigt.

Tätigkeitsschwerpunkte:

  • Implantologie
  • Präimplantologische Knochenrekonstruktionen
  • Oralchirurgie
top home mail map phone users prophylaxe gesund